"Im städtischen Tierheim Bucov sind 1400 Hunde in großer Not..."Liebe Hundefreunde, BITTE HELFEN SIE WEITERHIN ... jede Spende hilft...
   

Willkommen liebe Freunde, schön, dass Sie "helfe4pfoten" angeklickt haben.

Hund Carmen

 

   

Facebook You Tube E-Mail schicken Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.facebook.com/Helfe4Pfoten/?ref=hl

In Erinnerung an die größte Tierschützerin aller Zeiten: Ute Langenkamp, die am 4.4.2016 im Alter von 75 Jahren starb, sagen wir DANKE im Namen aller Tiere für die Ute ihr ganzes Leben gekämpft hat. Ute hat sich nicht nur für die Tiere aus den Versuchslabors eingesetzt, sondern das größte Tierheim der Welt aufgebaut, die Smeura, das heute ca. 4600 Hunde versorgt.

Hatte selbst das Glück diese großartige Frau im Jahre 2009 und 2010 kennen und schätzen zu lernen.

Leider glauben viele Menschen, dass sie einen Fall von Tierquälerei nur dem nächsten Tierschutzverein melden müssen, damit dem misshandelten Tier geholfen wird. Doch Tierschutzvereine haben keine amtlichen Befugnisse oder Legitimationen und damit auch nicht die Möglichkeit mehr für Tiere zu tun, als eine Privatperson. Vielmehr sind die größtenteils ehrenamtlich betriebenen Vereine mit der täglichen Arbeit so ausgelastet, dass sie weder die Zeit noch das Geld haben den zahlreichen Hinweisen und Beschwerden die bei ihnen eingehen, nachzugehen. Vor allem, da sich leider viele Meldungen von Tierquälerei als falsche Anschuldigungen zerstrittener Nachbarn herausstellen. Daher ist es wichtig, dass Tierfreunde, die Tierleid beobachten, selbst die Initiative ergreifen und helfen. Jeder Bürger hat die Möglichkeit Tierquälerei zu beenden, dazu braucht es nur etwas persönliches Engagement und Zivilcourage.
Broschüre Konstenfrei bestellen:

https://issuu.com/tierschutzbuero/docs/dt_brosch__re_print_final02_270514

Wir bitten um Hilfe für diesen alten Rüden, die Chemotherapien müssen fortgesetzt werden, der Sarkom ist noch nicht bekämpft

Der 8 jährige Genie braucht 9 Chemotherapien: Kosten über ein Tausend Euro:

Wir bitten jeden Interessenten für unsere Hunde sich als erstes unseren Schutzvertrag an zu schauen und genauestens lesen. Personen die damit nicht einverstanden sind, bekommen von unserem Verein keinen Hund. Unsere Verträge sind alle von Tierschutzanwälte geprüft worden und rechtmäßig! Der Gerichtsstand ist in Bayern, Regensburg.

Wir suchen DRINGEND ehrenamtliche Helfer die uns unterstützen in Computerarbeit, Inserate, Nachkontrollen.

Lieber Hundefreund,

für die Hunde in ihrer großen Not in Rumänien hat sich nichts geändert. Sie werden gejagt, gequält und

umgebracht. Der Winter hat viele von Ihnen auf grausamste Weise dahin gerafft - und der Mensch tut ein Übriges.

 

Bitte helfen Sie, wenigstens einige arme Kreaturen zu retten und ihnen ein gutes Zuhause zu ermöglichen...

 

 

... ganz herzlichen, tierlieben Dank ! 

 

 

Für 290 Euro (Impfungen, Kastration, Tierarzt und Transport nach Deutschland) kann ein Hund gerettet werden.

Jeder Euro hilft !!!

 

Vereinskonto: Helfe4Pfoten    e.V.

Raiffeisenbank Bad Gögging

BIC:      GENODEF1NGG

IBAN :   DE74750690150000267988 

Die Erstellung dieser Seiten hat KEINE Spendengelder in Anspruch genommen! Sowohl die Erstellung, als auch die ständige Aktualisierung wird ehrenamtlich gemacht!

Wenn jeder Besucher dieser Seite "nur" 2 Euro spendet, können viele notleidende Hunde gerettet werden....

Bitte versucht Euch vor zu stellen, 1400 Hunde in ca. 65 Zwinger. Nur 2 Mal in der Woche gibt es Futter, sporadisch Wasser. Im Winter ist das Wasser gefroren, die nächtlichen Temperaturen sind manchmal bei -10°C bis -25°C am Fuße der Carpaten. Die Hunde frieren, viele sind erkältet, manche sind krank, viele haben Lungenentzündung und werden den Winter nicht überleben. Manche Hunde sind ohne Fell, das schlechte, billiges Futter hilft zum überleben. Ich denke jeden Abend, wenn ich ins warme Bett gehe an diese Hunde, die niemals eine Decke haben, die auf den eisigen Steinen liegen müssen, die hungrig sind, keine Energie haben um sich zu wärmen oder zu verteidigen gegen andere Hunde. Was können wir tun um zu helfen?Jeder von uns kann was tun! Wenn jeder von uns auf das verzichten würde was ihm nicht so schwer fällt oder nicht dringend zum Leben notwendig ist und dieses Geld den hungernden und frierenden Hunde spenden würde, dann hätten einige dieser Hunde eine Überlebens-Chance. Öffnet bitte Euer Herz und verschließt nicht die Augen vor dem Leid dieser Hunde. Danke.

Unser Verein ist kein Tierheim, wir haben keinerlei Möglichkeiten Hunde auf zu nehmen, da wir kein Vereinsgebäude haben und keine Zwinger. Wir arbeiten nur mit Pflegestellen zusammen die in ganz Deutschland verteilt sind. Alle helfen ehrenamtlich! Die Hunde werden von den Pflegestellen gefüttert, stubenrein gemacht und leinenführig. Wir sind keine Hundeausbilder! Jeder der mehr Ansprüche an die Pflegehunde stellt, sollte die Hundeschule besuchen. Ein fertig ausgebildeter Hund kostet wesentlich mehr...

Zitat: "Der Hund hat im Leben ein einziges Ziel, sein Herz zu verschenken.
Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür
schenken Sie uns restlos alles was Sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat. ?
Roger Caras"

 

 

 

 

 

 

   
© Helfe4Pfoten 2013